Meine Gedanken

Unsere Webseite


Der Rehaplan ist gut gefüllt

Zu Hause schau ich mir dann meinen Plan an. Schließlich muss ich ja auch wieder eine Tasche packen. Und ich freu mich auf den nächsten Tag, denn als erstes steht da Bewegungsbad. Das wird meinem Bein bestimmt gut tun. Schließlich weiß man ja, dass man sich im Wasser viel leichter bewegen kann. Also den Badeanzug und die Badeschuhe eingepackt und sich auf den nächsten Tag freuen. Ich habe gut geschlafen, und freue mich auf den neuen Tag. Mein Mann fährt mich zur Reha und wünscht mir noch viel Erfolg. Leider hat das gar nichts genützt. Denn auch dieser Tag ist wieder ein Fiasko.

 

Warum klappt eigentlich nichts?

Ich gehe an die Anmeldung und hole meine Patientenmappe, meinen Schrankschlüssel und frage nach einem Duschfesten Pflaster. Denn schließlich hab ich doch gleich Bewegungsbad im Plan stehen. 30 Minuten soll das gehen. Ich freue mich schon. Endlich etwas Sinnvolles machen. Und dann kommt das böse Erwachen. So ein Pflaster gibt es hier nicht, dass müssen sie schon von zu Hause mitbringen. Das kann es doch wohl nicht sein, schließlich bin ich hier in Behandlung. Tja nun ist wohl nichts mit Bewegungsbad, und das heißt dann auch gleich ich hab 30 Minuten Pause, denn eine Ersatzanwendung gibt es natürlich nicht. Und wieder frage ich mich was mach ich verkehrt? Warum kann ich nicht einfach nur eine Störung der weiblichen Hormone haben? Das Leben wäre dann wirklich viel einfacher. Na ja ich hab ja gleich wieder Krankengymnastik. Die natürlich auch wieder nicht stattfindet. Mein Bein ist ja noch geschwollen.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!